Indikationserweiterung und Komplikationsmanagement

mit Hands-on-Übungen am Spezialmodell und Videodemonstration

Veranstaltet von Straumann  -  unterstützt durch den VTZ

Univ.-Prof. Dr. Frank Schwarz, Düsseldorf

 
ITI Fortbildung
Samstag, 22.09.2018 / 09.00 – 17.00 Uhr
Hotel Adlers, Bruneckerstraße 1, 6020 Innsbruck

Ein wichtiger Aspekt der oralen Implantologie sind augmentative Verfahren. Bei atrophen Situationen Implantate so zu positionieren, dass sie hohen prothetischen und ästhetischen Ansprüchen gerecht werden, setzt entsprechende Kenntnisse und Fertigkeiten voraus. Die Sinusbodenelevation (Sinuslift) ist hierzu ein bewährtes und gut dokumentiertes Standardverfahren.

Dennoch gibt es im Rahmen einer implantologischen Behandlung Situationen, die erfolgskritisch sein können. Eine absolute Vorhersagbarkeit des Ergebnisses ist in biologischen Systemen nicht möglich. Auch bei Risikominimierung kann der Behandler nicht alle Einflussfaktoren kontrollieren. Komplikationen sind daher ein Teil der oralen Implantologie. Entscheidend ist ein gut funktionierendes Komplikationsmanagement.

In diesem Kurs werden Ihnen die Techniken zur Sinusbodenelevation vermittelt, sodass Sie auch komplexe Fälle mit geringem Restknochenangebot versorgen können.

Die Kursinhalte sind
• Strategie beim atrophierten Kieferkamm: interner / externer Sinuslift
• Präimplantologische Augmentationen
• Hands-on-Übungen: Sinusbodenelevation am Spezialmodell mit Implantation
• Anamnese / Patientenselektion: Auswahl geeigneter Patienten, Risikoprofile
• Risikominimierung und Risikomanagement
• Parodontale Risikosituationen
• Periimplantäre Entzündungen – Prävention und Behandlung
• Videodemonstration

Zielgruppe:
Sie haben bereits implantologische Erfahrungen und möchten auch komplexe Fälle mit reduziertem Knochenangebot erfolgreich behandeln und im Bereich des Komplikationsmanagements sicherer werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Referent
Prof. Dr. Frank Schwarz, Düsseldorf

Frank Schwarz ist Fachzahnarzt für Oralchirurgie und arbeitet derzeit als Universitätsprofessor für Orale Medizin und Periimplantäre Infektionen in der Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und Aufnahme am Universitätsklinikum Düsseldorf.
Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI e.V.), Associate Editor des Journal of Clinical Periodontology und Editorial Board Member von Clinical Oral Implants Research. Neben dem André Schröder Research Prize (2007) erhielt er 2012 den Miller Preis der DGZMK (h-index 48).


Fortbildungsstunden
Diese Fortbildungsveranstaltung ist für das Zahnärztliche Fortbildungsprogramm der Österreichischen Zahnärztekammer für das Fach Implantologie mit 8 Fortbildungspunkten vorgesehen.

Teilnahmegebühr
€ 320,00 für Nicht-ITI-Mitglieder
€ 290,00 für ITI-Mitglieder
(inkl. MwSt.)

Bitte melden Sie sich direkt bei Straumann an:

Straumann GmbH
Education & Events
Florido Tower
Floridsdorfer Hauptstrasse 1
A-1210 Wien

Tel.:  01 / 294 06 60
Freefax: 0800 500 884
Email: education.at(at)straumann.com
Homepage: www.straumann.at/de/dentaler-fachbereich/schulung-und-fortbildung/kurse.html

 

 


> zurück